Sennheiser MKE 2 elements + GoPro 4 Black

SENNHEISER MKE 2 elements + GOPRO 4 Black Vor ein paar Wochen bekam ich das MKE 2 elements Mikrofon von Sennheiser zugeschickt. Die Aufgabe war – das Mikrofon zu testen, was ich auch liebend gern gemacht habe – schließlich suche ich schon seit längerem nach gutem, handlichen und ansprechendem Zusatzzubehör für GoPro Kameras.

GoPro 4 Black ist, zumindest was die Bildqualität angeht, ziemlich gut, vor allem im Alltag. Bei zu wenig Licht wird’s da aber schon kritisch (z.B. auf Konzerten). Aber meistens reicht das aus, die GoPro dient zumnidest bei mir als Zusatzkamera. Wie auch immer, hier geht es nicht um Bild, sondern um den Sound.

Und genau da schneidet die GoPro 4 nicht ganz so gut. Bei offenem Gehäuse mag das noch gehen, wobei bei lauten Geräuschkulissen kann man es auch sein lassen. Und wenn man dann noch das geschlossene Gehäuse verwendet, vor allem bei Aktivitäten, wie Wasser- und Wintersport, ist der Sound so gut wie gar nicht zu gebrauchen. Man hört nur Nebengeräusche und Erschütterungen, die über Stative und das Gehäuse kommen.



So muss notgedrungen auf externe Audioquellen zurück gegriffen werden. Ich filme oft Konzerte oder Bandproben und das ist recht laut. Die ewige Fummelei mit Kabeln und diverses Geräten nervt auf die Dauer, deshalb suche ich seit Langem nach guten und handlichen Mikros für die GoPro.

Und siehe da – da passt das MKE 2 elements von Sennheiser wie Faust auf’s Auge – es ist handlich, leistet gute Qualität und sieht auch nicht verkehrt aus. Was will man mehr?



Ich habe das Mikro auf unterschiedlichste Art und Weise getestet – unter Wasser, beim lauten Schlagzeug-Spielen, auf einem Fahrrad und mit Songs unter angenehmer Lautstärke.

Als Referenz zu dem Sennheiser Sound habe ich das interne GoPro Mikro und das ZOOM H2N verwendet – so hört man den Unterschied deutlicher.

Das Mikrofon kann ich letzten Endes mit gutem Gewissen empfehlen – man wird nicht enttäuscht sein! Der Preis ist ziemlich stolz - mit z.Z. ca. 200€ schlägt das ganz schön ein, ist aber angesichts der Qualität gerechtfertigt!

Aber wie so oft, gibt es neben Vorteilen auch einige Nachteile. Schaut selbst:

Positiv:
- Gute Soundqualität
- Handlich, wenn an der Kamera angebracht
- Windschutz
- Wasserdicht
- Funktioniert auch mit einem BackPack

Negativ:
- Kabel und USB-Modul sind ziemlich filigran und können ggf. beschädigt werden, wenn man nicht aufpasst
- Sobald an der Kamera angebracht, hat man keinen Zugang mehr zum GoPro-Stromanschluss und für das Rausnehmen der SD Karte muss man das Mikrofon wieder komplett abmontieren
- Es gibt z.Z. keine passende Transporttasche

Ich meine aber, die Vorteile überwiegen die Nachteile und somit ist das Mikrofon eine tolle Ergänzung zu jedem ambitionierten GoPro-Filmer, der großen Wert auf gute Soundqualität legt.

nach oben